Stellungnahmen und Pressemitteilungen

Pressemitteilung: "Nachhaltige Baumaterialien in der Praxis"

8. November 2018. Die kommunalen Wohnungsunternehmen in Baden-Württemberg bauen Tausende neue Wohnungen. Bei diesem hohen Bauvolumen ist auch die Ressourceneffizienz ein wichtiger Aspekt. Rund 40 Geschäftsführer kommunaler Unternehmen haben sich deshalb im November bei einer Tagung in Reutlingen mit nachhaltigen Baumaterialien beschäftigt.

PM Nachhaltige Baumaterialien in der Praxis


Pressemitteilung: "Mehr Pariser Flair in Baden-Württemberg"

20. Juni 2018. Welche Lösungen der Wohnraum-Allianz beschleunigen und vereinfachen den Wohnungsbau? Vertreter von rund 35 kommunalen Wohnungsunternehmen diskutierten hierüber am 15. Juni in Tübingen mit den wohnungspolitischen Sprechern der Landtagsfraktionen und Oberbürgermeister Boris Palmer.

PM Mehr Pariser Flair in Baden-Württemberg - Bewertung der Wohnraum-Allianz


Stellungnahme für die Anhörung zur Wohnraumförderung 2018

7. Februar 2018. Die KoWo bewertet die Wohnraumförderung 2018/2019 insgesamt als gut.

Stellungnahme KoWo Wohnraumförderung 2018


Stellungnahme der wohnungswirtschaftlichen Verbände zur Wohnraum-Allianz

29. November 2017. Die Beseitigung der Engpässe von preisgünstigem Wohnraum ist ein zentrales Ziel der Wohnraum-Allianz.

Stellungnahme wohnungswirtschaftlicher Verbände zur Wohnraum-Allianz


Pressemitteilung: Wohnraum schaffen und Baukultur fördern

7. Juli 2017. Wie lassen sich die Ansprüche an Qualität und Energieeffizienz im Wohnungsbau vereinbaren mit der Notwendigkeit, bezahlbaren Wohnraum für alle Einkommensgruppen herzustellen? Die kommunalen Wohnungsunternehmen kümmern sich hier um innovative Lösungen. Die Möglichkeiten seriellen und modularen Bauens diskutierten 50 Geschäftsführer kommunaler Unternehmen gemeinsam mit Experten im Juni in Heidelberg.

PM Wohnraum schaffen und Baukultur fördern


Pressemitteilung: Wohnungen digital am Schreibtisch

9. November 2016. Spezielle Apps und Software können die Abläufe auch in der Wohnungswirtschaft verbessern und für mehr Kundenservice sorgen. Wie, das diskutierten rund 50 Vertreter baden-württembergischer kommunaler Wohnungsunternehmen mit Experten aus Forschung und Praxis im November in Tuttlingen. Gastgeber war die Tuttlinger Wohnbau, die in diesem Jahr ihr 75-jähriges Bestehen feiert.

PM Wohnungen digital am Schreibtisch


Pressemitteilung: Mehr Verhältnismäßigkeit bei der Gesetzgebung

19. Mai 2016. Der hohe Wohnraumbedarf in prosperierenden Städten und Gemeinden ist allgemein bekannt. Weniger bekannt ist der wesentliche Beitrag kommunaler Wohnungsunternehmen zur Wohnraumversorgung der Bevölkerung, der noch dazu höchste Anforderungen an Energieeffizienz und Barrierefreiheit erfüllt. 68 Vertreter kommunaler Wohnungsunternehmen diskutierten bei ihrer Frühjahrstagung in Böblingen mit Prof. Dr. Bernd Raffelhüschen und Vertretern der Landespolitik, wie hierfür die Rahmenbedingungen verbessert werden können.  

 PM Mehr Verhältnismäßigkeit bei der Gesetzgebung


Positionspapier wohnungswirtschaftlicher Verbände zum Bau- und Wohnungswesen

14. März 2016. Baden-Württemberg steht im Bereich der Wohnraumversorgung vor gewaltigen Herausforderungen. Es besteht damit die dringende Notwendigkeit, die Rahmenbedingungen für den Wohnungsbau in Baden-Württemberg zu überprüfen und weiterzuentwickeln.

Positionspapier Verbände Bau- und Wohnungswesen


Positionspapier wohnungswirtschaftlicher Verbände zum Zweiten Mietrechtspaket

8. März 2016. Es ist dringend erforderlich, so schnell als möglich ein Klima für große und kleinere, insbesondere auch private Investoren zu schaffen, um den Wohnungsneubau in Baden-Württemberg anzukurbeln.

Positionspapier Verbände Mietrechtspaket


Pressemitteilung: Für die europäische Idee der Stadt

26. Mai 2015. Kommunale Wohnungsunternehmen setzen sich seit teils über 100 Jahren für bezahlbares Wohnen in der Stadt ein. Seit 25 Jahren vertritt die Vereinigung baden-württembergischer kommunaler Wohnungsunternehmen (KoWo) ihre Interessen. Sie feierte am 18. Mai in Stuttgart ihr Jubiläum mit Vertretern der rund 60 Mitglieder sowie aus Politik, Wirtschaft und Verwaltung.

 PM Für die europäische Idee der Stadt


Pressemitteilung: Grenzüberschreitender Austausch zur Schaffung preisgünstigen Wohnraums

14. November 2014. Geschäftsführer und Vorstände kommunaler Wohnungsunternehmen in Baden-Württemberg tagen zweimal jährlich mit Experten aus Politik, Verwaltung und Wissenschaft. Dieser intensive Erfahrungsaustausch unterstützt die Unternehmen in ihrer Aufgabe, die Bevölkerung mit preisgünstigem Wohnraum zu versorgen. Im November berieten sich rund 60 Vertreter in Konstanz über aktuelle Themen der Wohnungswirtschaft. Baubürgermeister Karl Langensteiner-Schönborn stellte das Handlungsprogramm Wohnen der Stadt Konstanz vor, und der Züricher Departementssekretär Thomas Schlepfer sprach über die städtische Förderung des gemeinnützigen Wohnens in Zürich.

PM Grenzüberschreitender Austausch zur Schaffung preisgünstigen Wohnraums


Pressemitteilung: Die soziale Dimension des Wohnens sichern

2. Juni 2014. Die ordnungspolitischen Vorgaben für die Immobilienwirtschaft werden im Bereich des Wohnens immer umfangreicher und strenger. Wie kommunale Unternehmen dabei ihren sozialen Auftrag erfüllen können, thematisierten die Mitglieder der KoWo bei ihrer Frühjahrstagung Ende April in Mannheim.

PM Die soziale Dimension des Wohnens sichern


Stellungnahme der KoWo zum Landeswohnraumförderungsprogramm 2014

7. Februar 2014. Die KoWo begrüßt grundsätzlich die Ausgestaltung des Landeswohnraumförderungsprogramms 2014 auf Basis der Kernpunkte des Vorjahresprogramms.

Stellungnahme KoWo Landeswohnraumförderungsprogramm 2014


Positionspapier vbw und KoWo zum Landeswohnraumförderungsprogramm 2014

18. November 2013. Die Landeswohnraumförderung spielt aufgrund der Bedeutung des Wohnungsbaus für die zukünftige Ausrichtung Baden-Württembergs eine wesentliche Rolle. Hierfür benötigt die Branche verlässliche Rahmenbedingungen.

Positionspapier vbw und KoWo Landeswohnraumförderungsprogramm 2014